Vortrag „Rio Xingu. Ein verlorenes Paradies am 14.02.2020

Am Freitag, den 14. Februar 2020 war Andreas Tanke Gast beim Vereinsabend. Er hielt einen Vortrag über den Rio Xingu. Ein verlorenes Paradies. Harnischwelsbiotope sowie Biotopveränderungen im Wandel.

Der Rio Xingu ist einer der größten Nebenflüsse des Amazonas in Brasilien. Mit seinen verschiedenen Biotoptypen und seiner riesigen Artenvielfalt eines der Paradiese dieser Erde. Leider ist dieses Paradies durch den Bau des Belo Monte Dammes und der Suche nach Bodenschätzen massiv bedroht.

In seinem Vortrag hat Andreas die verschiedenen Biotoptypen vorstellt und auch die Situation in der Niedrigwassersaison und der Hochwassersaison miteinander verglichen. In der Hochwasserphase sind viele Stromschnellen vollständig überflutet, so dass sich die Eigenschaften der Biotope dort völlig ändern.

Die eindrucksvollen Aufnahmen und die Drohnenvideos von der Umgebung waren faszinierend. Aber auch Unterwasseraufnahmen und natürlich das fundierte Fachwissen von Andreas Tanke machten den Vortrag zu einem wirklichen Highlight.
Leider waren an diesem Abend nur wenige Vereinsmitglieder anwesend. Ihr habt echt was verpasst!

Andreas Tanke gehört zu den bekanntesten Aquarianern in Deutschland. Über seine Reisen und Erfahrungen berichtet er in Fachzeitschriften, Büchern, Vorträgen im In- und Ausland und natürlich auch auf seiner Internetseite. Sein Interesse gilt besonders der Unterwasserfauna des südamerikanischen Kontinents, insbesondere bei den Zwergbuntbarschen der Gattung Apistogramma und den Harnischwelsen. Seit 2008 erforscht er auf vielen Reisen die Biotope seiner Pfleglinge.